Châteauneuf-du-Pape ist die größte, bekannteste und renommierteste Einzel-Appellation des Rhone-Tals. Die lagerfähigen Rotweine und raren Weißweine in der charakteristischen Flasche findet man in zahlreichen Weinkarten der gehobenen- und der Spitzengastronomie. Château de Beaucastel gilt als eines der bedeutendsten Weingüter dieser AOC-Appellation.

Die Geschichte des Weinguts reicht bis in das 16. Jahrhundert zurück, als der Namensgeber Pierre de Beaucastel ein Anwesen in Coudoulet erwarb. Heute ist Beaucastel im Besitz der Familie Perrin, die Brüder François und Jean Perrin führen das Unternehmen in vierter Generation. Der Vater der beiden, der legendäre Kellermeister Jacques Perrin, legte den Grundstein zum heutigen Erfolg. Sein Rezept: Natürliche Herstellung, großer Anteil an der Rebsorte Mourvèdre, keine Verfälschung durch Technik. Das Durchschnittsalter der Stöcke beträgt 50 Jahre, als eines der wenigen Weingüter verwendet die Familie Perrin alle 13 zugelassenen Rebsorten für ihren Châteauneuf-du-Pape. Die Weine von Château de Beaucastel, seit mehr als 40 Jahren ökologisch bewirtschaftet, sind Bio-zertifiziert.